Pflaumenmus

Der Pflaumenbaum in Nachbars Garten bescherte uns viele Pflaumen, die gerne verarbeitet werden wollten. Wir haben daraus ein köstliches Pflaumenmus hergestellt, für das ich so viel Lob bekommen habe, dass ich das Rezept gleich veröffentlichen muss.

Pflaumenmus

Sensationell lecker
Gericht Frühstück

Zutaten
  

  • 4 kg sehr reife Pflaumen entsteint
  • 250 g brauner Rohrzucker
  • 2 Gewürznelken gemahlen oder mit einem Mörser zerkleinert
  • 2 EL Zimt gemahlen
  • 1 Sternanis
  • 2 Walnüsse mit grüner Außenschale wenn vorhanden

Anleitungen
 

  • Zucker mit dem Zimt und Nelken verrühren.
  • Entsteinte Plaumen, Anis, Walnüsse und die Zucker-Gewürzmischung in einen großen Topf füllen und auf kleiner Flamme erhitzen.
  • Solange erwärmen, bis sich genügend Saft gebildet hat (bis oben hin).
  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhite vorheizen lassen.
  • Die Pflaumen in der Zwischenzeit unter Rühren zum Kochen bringen.
  • In ein Tiefes Blech oder eine große Form umfüllen.
  • Bei leicht geöffneter Backofentür 45 Minuten backen.
  • Bei geschlossener Backofentür mindestens 2 Stunden weiterbacken.
  • Wenn noch zu viel Flüssigkeit vorhanden ist, im großen Topf unter Rühren 30-60 Minuten köcheln lassen.
  • Die Walnüsse entnehmen. Den Anisstern auch, falls er sich nicht aufgelöst hat.
  • Die Mischung wahlweise pürieren oder leicht stückig lassen.
  • Schraubgläser vorbereiten. Wir kochen sie dazu aus und spülen sie mit hochprozentigem Alkohol aus.
  • Das heiße Pflaumenmus in die Gläser füllen. Die verschraubten Gläser bis zum Abkühlen auf dem Kopf stehen lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating